Kinderwohngruppen

Ein sicherer Ort für Ihr Kind

In unseren Kinderwohngruppen leben mittel- bis langfristig Kinder und Jugendliche, die aufgrund vorhandener Problematiken aktuell nicht in ihre Herkunftsfamilie zurückkehren können. Die Wohngruppen befinden sich in den Gelsenkirchener Stadtteilen Ückendorf, Heßler und Buer bieten jeweils Platz für zehn Kinder zwischen 6 und 13 Jahren (Aufnahmealter).

Im Zentrum der Arbeit in den Kinderwohngruppen steht die individuelle Förderung unter Berücksichtigung der jeweiligen Stärken und Schwächen der einzelnen Kinder bzw. Jugendlichen. Unsere Kinderwohngruppen zeichnen sich durch einen familienähnlichen Charakter der Gruppen aus, das den Kindern und Jugendlichen im alltäglichen Zusammenleben Geborgenheit und Sicherheit vermittelt.

Schwerpunkte unserer Kinderwohngruppen

In den Kinderwohngruppen setzen wir auf eine kontinuierliche Familienarbeit und unterstützen dabei, die Kinder in ihre Familien zurückzuführen. Wir bieten für jedes Kind eine individuell angepasste Hilfeplangestaltung mit einem etablierten Bezugspersonensystem an.

Weitere Schwerpunkte unserer Kinderwohngruppen sind:

  • Strukturierter und überschaubarer Tagesablauf
  • Bindungsorientierte Beziehungsarbeit
  • Erziehung zur altersgerechten Selbständigkeit
  • Aufbau und Stabilisierung psychosozialer Kompetenzen
  • Anleitung bei dem Erlernen von lebenspraktischen Tätigkeiten
  • Schulische Integration und Stabilisierung der schulischen Leistungen einschließlich Hausaufgabenbetreuung und Lernförderung
  • Gestaltung schulischer und beruflicher Perspektiven und Abklärung der weiteren Lebensperspektiven
  • Anbindung an den Sozialraum (Sportvereine etc.)
  • Ständiger Austausch mit allen an der Hilfe beteiligen Personen und Institutionen sowie Auf- und Ausbau des individuellen Netzwerkes (z. B. Ärzt:innen, Schulen, Beratungsstellen etc.)

So wohnen die Kinder bei uns

Zimmer

Die Ein- oder Zweibettzimmer in den Kinderwohngruppen sind möbliert, können aber von den Kindern mit persönlichen Gegenständen eingerichtet werden.

Gemeinschaftsbereich

Neben den eigenen Zimmern stehen den Kindern Gemeinschaftsräume wie Küche, Sanitärbereiche, Ess- und Wohnbereich zur Verfügung.

Freizeit

Dank zentraler Lage sind Freizeitaktivitäten gut mit dem örtlichen ÖPNV zu erreichen. Außerdem gibt es nahegelegene Einkaufs- und Sportmöglichkeiten.

Garten

Die Einrichtungen zeichnen sich durch großzügige Räumlichkeiten aus. Ein Garten mit Spielgeräten lädt zum Spielen und Toben ein.

Kinder- und Jugendparlament

Wir möchten unseren jungen Bewohnerinnen und Bewohner ermöglichen, ihre eigene Stimme zu nutzen und sich für sich und ihre Gruppe einzusetzen. Das können sie im wohngruppenübergreifenden Kinder- und Jugendparlament tun. Im Rahmen des Parlaments, das sich aus sich aus gewählten Sprecherinnen und Sprechern zusammensetzt, werden Anliegen, Wünsche und Sorgen sowie Einrichtungsregeln thematisiert. So entstand etwa die Idee für ein Fußballturnier der Wohngruppen und weitere Sportevents.

Die Aufnahme Ihres Kindes bei uns

Zuerst wird eine telefonische oder persönliche Anfrage einer Mitarbeiterin oder eines Mitarbeiters des Jugendamtes unter Darstellung der persönlichen Lebenssituation des Kindes oder des/der Jugendlichen gestellt. Danach kommt es zur Vorstellung des Kindes oder der / des Jugendlichen durch das Jugendamt bei einem Besuch in der Einrichtung zum Kennenlernen. Wenn erwünscht, gibt es die Möglichkeit des Probewohnens. Nach einer Bedenkzeit können alle Beteiligten anschließend eine gemeinsame Entscheidung hinsichtlich der Aufnahme treffen.

In akuten Krisenfällen sind auch ad hoc Aufnahmen möglich.

Unsere Standorte

Externer Inhalt - Google Maps

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Dadurch können personenbezogene Daten an den Drittanbieter übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

nach oben